.

Vita

  • 1956 geboren in Berlin
  • 1981-1988 Studium an der Hochschule der Künste Berlin bei Prof. Geccelli
  • 1988 Meisterschüler
  • 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien
  • Arbeitsstipendium des Senators für Kulturelle Angelegenheiten
  • Atelierstipendium der Karl Hofer Gesellschaft Berlin
  • Arbeitsstipendium der Akademie der Künste Berlin in der Villa Serpentara (Italien)
  • Vorgeschlagen für den Dorothea von Stetten Kunstpreis durch den Direktor der Berlinischen Galerie Prof. Jörn Merkert
  • Verschiedene Einzel- und Gruppenausstellungen
  • Experimente mit transparenten Materialien, Lichtbrechung, Polarisation des Lichts
  • 1990 künstlerische Krise 
  • Referendariat an einem Berliner Gymnasium
  • 1992 2. Staatsexamen
  • 1993 Beginn der Arbeit als Kunstlehrer am Herder-Gymnasium Berlin
  • 2012 Wiederaufnahme der künstlerischen Arbeit und Auseinandersetzung
  • 2014 Ausstellung neuer Arbeiten im alten Stadtbad Steglitz
  • 2015 Ausstellung und audiovisuelle Performance in der Malzfabrik Berlin
.
.

xxnoxx_zaehler